Zurück zum Blog

Corona Update

| | Allgemein, Gesundheitspolitik, Krisen-PR, Medien

Prof. Hendrik Streeck erklärt die Situation „flatten the curve“ um die Krankenhausversorgung aufrechterhalten zu können und den Effekt auf die damit verzögerte Herdenimmunität. https://twitter.com/hartaberfair/status/1242236788363743234?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

„Was ich hier sage ist, je „erfolgreicher“ wir sind (= je flacher die Kurve wird), umso länger müssen wir durchhalten, bevor ein substanzieller Teil der Bevölkerung aufgrund einer durchgemachten Infektion einen Immunschutz gegen SARS-CoV-2 erworben hat. „ Prof. Steeck auf Twitter.

Wichtig ist der Punkt den die FAZ so beschreibt: „Streeck wunderte sich …. , dass die in der Fachdebatte schon lange erwartete Pandemie offensichtlich bei wichtigen Entscheidungsträgern noch nicht einmal als Basisinformation bekannt war.“ Weil die Fachdiskussion in der Fach-Community (Blase) hängen geblieben ist. Gab es in der Virologie angesichts der Pandemie-Erwartung eine Kommunikationstrategie und Ressourcen um in der Öffentlichkeit Gehör zu finden? Kaum. Da nützen dann auch die wichtigsten Erkenntnisse nichts.

Die niedrigen neuen Fallzahlen waren wie befürchtet ein Weekend Bias.
Das RKI „… bis Mittwoch warten“ – stimmt.
Die Sterblichkeit nimmt wie erwartet zu.

Hinterlasse eine Antwort