Zurück zum Blog

Corona Update

| | Allgemein, Gesundheitspolitik, Krisen-PR, Medien, PR-Handwerk

Heinsberg: Prof. Dr. Hendrik Streeck, Virologe der Uni Bonn; der Leiter des Instituts für Hygiene, Prof. Dr. Martin Exner und Leibnizpreisträger Prof. Dr. Gunther Hartmann, Exzellenzcluster „ImmunoSensation2“ zeigen die Zwischenauswertung der Gemeinde Gangelt/Heinsberg welche (mutmaßlich einer Karnevalssitzung) stark mit SarsV-2 infiziert ist. Die Gemeinde befindet sich im shut down. Das Team Streeck untersuchte eine repräsentative Stichprobe der BürgerInnen. Es wurden somit erstmals nicht nur Symptom-Patienten und deren Kontakt-Umfeld untersucht sondern die Gesamtbevölkerung, mittels Stichprobe.

Laut Zwischenbericht sind 15% der Bevölkerung in Gangelt infiziert / haben Antikörper gebildet und sind nun für die nächsten Monate immun. Die COVID-19 Sterblichkeit in der Untersuchung beträgt 0,37% gegenüber 1,96% die bisher auf der Basis der erfassten Neuinfektionen (JHU) geschätzt wurden. Die Ursache liegt darin begründet das in der Heinsberg Studie die Gesamtbevölkerung erfasst wurde mit der Erkenntnis das die tatsächliche Zahl der SarsCorV-2 Infizierten in Deutschland um den Faktor 5 höher sein könnte.

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/uebergabe-erster-zwischenergebnisse-des-forschungsprojekts-covid-19-case-cluster-0

Hinterlasse eine Antwort