Zurück zum Blog

Corona Anmerkung

| | Allgemein

Herr Spahn hat gestern sachlich und ruhig den Status zu Corona wiedergegeben.  

Sein Argumentationskette ist in sich schlüssig – Verlangsamung der Verbreitung des SARS-CorV-2 um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. (Allerdings hat man den Eindruck das genau das gerade erreicht wird.) Hilfreich für die Verlangsamung der Ausbreitung sei es Veranstaltungen über 1.000 Teilnehmer absagen, denn auf Fußballspiele lässt sich verzichten, auf den Weg zur Arbeit nicht. Stand gestern (9.03.) haben wir in Deutschland knapp 1.200 Erkrankte und 2 Todesfälle. Italien hat 9200 Erkrankte bei 460 Todesfällen.

WHO: https://experience.arcgis.com/experience/685d0ace521648f8a5beeeee1b9125cd

Zum Vergleich hier ein Ausschnitt aus der RKI-Pressemeldung 2019 zur Grippesaison 2017/2018

{In der Grippewelle 2017/18 sind geschätzt 25.100 Menschen in Deutschland durch Influenza gestorben. „Das ist die höchste Zahl an Todesfällen in den vergangenen 30 Jahren“, betont Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts. So viele Todesfälle bei einer Grippewelle sind sehr selten, es gibt auch Saisons mit wenigen hundert Todesfällen. Die wichtigste Schutzmaßnahme ist trotz der von Saison zu Saison unterschiedlichen Wirksamkeit die Impfung. „Es gibt keine andere Impfung in Deutschland, mit der sich mehr Leben retten lässt“, unterstreicht RKI-Präsident Wieler. Neben der Impfung werden gründliches Händewaschen mit Seife und Abstandhalten zu Erkrankten empfohlen.

Eine zentrale Größe bei der Beurteilung der Krankheitslast ist auch die Zahl der Arztbesuche, die der Influenza zugeschrieben werden. Für die Saison 2018/19 sind das rund 3,8 Millionen Arztbesuche. Die geringste Zahl gab es mit rund 800.000 in der Saison 2013/14, den höchsten Wert in der ungewöhnlich starken Grippewelle 2017/18 mit neun Millionen. }

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2019/10_2019.html

Hinterlasse eine Antwort